domizil

St. Martin im Seniorendomizil Sonnenhügel – wo deutsche Kultur auf chinesische PraktikantInnen trifft

Martinsfeuer auf dem Sonnenhügel

St. Martin 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr wurde der heilige Martin im Seniorendomizil Sonnenhügel wieder gefeiert. Am Abend des 12. November zeigte der sich durch dunkle Wolken und erste Tropfen ankündigende Regen doch noch erbarmen, sodass in den Gartenanlagen ein Martinsfeuer entzündet werden konnte. Dies war das Signal für die Kinder der katholischen Kindertagesstätte „St. Peter und Paul“ mit ihren Laternen den Weg durch den Garten zum Martinsfeuer und schließlich zur Villa hinauf zu ziehen. Angeführt wurden sie durch das kräftige Akkordeon von Kurt Schmidt, welches die Melodien zu den bekannten Martinsliedern vorgab.

St. martin 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dabei waren auch die vier Praktikanten aus China die, ebenso wie einige Mitarbeiter und Bewohner des ISA Domizils Sonnenhügel, mit eigenen Laternen ausgerüstet waren. Oben angekommen gab es Weckmänner, Glühwein und Kinderpunsch zur Stärkung. Zum Abschluss dieser Begegnung der Generationen sangen Kinder und Senioren noch einmal gemeinsam diese alten Lieder, welche schon früher zu St. Martin erklungen